Zweiter Turniertag: A-Jugend in vollbesetzter Krollbachhalle

Visits: 57

A-Jugend-Turniere werden leider seltener angeboten als Turniere bei den kleineren Teams. Aber wenn dann eins stattfindet, ist die Halle sehr gut besucht und es gibt kaum noch einen Platz auf der Tribüne. So war es auch gestern, als 8 Teams um den Sennecup beim A2-Turnier spielten. Kein Wunder, denn es wurde auch sehr unterhaltsamer Fußball geboten.

In der Gruppe A setzten sich der TuS Dornberg und die JSG Asemissen/ Leopoldshöhe durch. Aber auch der SV Sudhagen und die A2 der JSG Hövelriege/ Hövelhof konnten überzeugen: Im spannenden und umkämpften Gruppenspiel untereinander hieß es nach 12 Minuten 4-3 für die JSG, für die Lukas Mannefeld (2 Tore), Simon Marxcord alias Jinga und Aos Alsaed Khalil trafen. Eine wunderschöne Vorlage von Vullnet Kameri und die ein oder andere überragende Parade von Nico Athens und Tom Forell rundeten den gelungenen Auftritt in der Gruppe A ab, der aber leider nicht zum Weiterkommen reichte. Dafür waren die beiden Gruppenersten etwas zu stark.

In der Gruppe B konnte sich dagegen der Gastgeber (die U18 der JSG Hövelriege/Hövelhof) als Gruppenerster vor dem SCW Liemke durchsetzen. Die Teams aus Avenwedde und Stukenbrock mussten nach der Gruppenphase leider nach Hause. Dass sich der Jungjahrgang der JSG in dieser Form durchsetzen konnte, kam etwas überraschend: “Damit hätte ich vor dem Turnier nie gerechnet”, so ein vollkommen zufriedener Coach Felix Wittreck. Torschützen in den drei Spielen mit drei Siegen und einem überzeugenden Torverhältnis von 14-3 waren Basti Cott (4), Louis Oistruch (3), Jan Weiß, Noah Schäfer (3), Jakob Bretschneider. Basti Cott brachte dabei das Kunststück fertig, innerhalb von gefühlten 90 Sekunden vier Tore zu erzielen. Da wurde es sehr laut auf der Tribüne. Sehr gut auch die beiden Torwarte Florian Renneke und Simon Farr, die hinter den unermüdlichen Abwehrchefs Ben Lauströer und Marlon Fest all das hielten, was zu halten war und für einen ruhigen Spielaufbau sorgten.

Im ersten Halbfinale setzten sich erwartungsgemäß die Dornberger gegen den SCW Liemke durch: 5-1 lautete der Endstand. Im zweiten Halbfinale konnte die U18 sogar noch einen drauf legen und mit 5-1 gegen die JSG Asemissen/ Leopoldshöhe gewinnen. Fabi Nordhoff, Benedikt Meier, Louis Oistruch, Basti Cott und Noah Schäfer erzielten die Tore für den Einzug in das Finale, den die Halle lautstark feierte. Zurecht, denn damit war vor Turnierbeginn nun wirklich nicht zu rechnen angesichts des starken Teilnehmerfeldes und des jungen Alters unserer Spieler. Herzlichen Glückwunsch!

Im Spiel um Platz 3 war fast alles geklärt, doch die JSG Asemissen konnte ganz kurz vor Schluss noch ausgleichen und das anschließende Neunmeterschießen für sich entscheiden. Der SCW Liemke erreichte somit einen hervorragenden 4. Platz und auf dem Foto oben sehen wir den dritten aus Asemissen und Leopoldshöhe. Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn von 50 Euro für das Dejavu in Verl!

Im Finale unterlegen, aber dennoch mit einer super Turnierleistung. Die U18 der JSG Hövelriege/ Hövelhof. Dafür gibt es 10 Freikarten für ein Spiel der Paderborn Baskets, die unsere Turniere dankenswerterweise super unterstützen. Herzlichen Glückwunsch dazu!!!

Absolut verdienter Sieger des Turniers: Das Team des TuS Dornberg, das das Finale mit 5-0 gewinnen konnte. Herzlichen Glückwunsch, ihr gewinnt 12 Freikarten für ein Heimspiel des SV Verl in der 3. Liga. Vielen Dank auch an den SC Verl!