C-Juniorinnen gewinnen in Lippstadt mit 2-1

Visits: 256

Unter einem malerischen Herbsthimmel spielten unsere C-Juniorinnen in Lippstadt und gewannen mit 2-1.

Die weite Anreise hatte sich wirklich gelohnt. Direkt neben dem schönen Lippstädter Schmuckstadion spielten die C-Juniorinnen des SJC auf dem Kunstrasen des SV Lippstadt. Da das letzte Spiel gegen diesen Gegner deutlich verloren wurde, waren die Hoffnungen nicht besonders hoch. Doch dank einer grandiosen Leistung konnte das Team von Christine Linnemann und Mirko Ibrügger verdient aber ganz knapp mit 2-1 gewinnen.

Schnell ging es los mit dem ersten Tor: Nach Pass von Nele auf Paula machte diese den spiegelverkehrten Arjen Robben und beförderte den Ball nach einer schönen Körpertäuschung gekonnt mit rechts in die lange Ecke: Wunderschön! Anschließend sollte es etwas dauern. Gjulizar nahm eine Minute vor dem Pausentee all ihren Mut zusammen und vollendete nach einem Solo über 45 Meter im zweiten Versuch gegen die starke Lippstädter Torfrau zum 0-2. Ein super Tor! Dieser Spielstand entsprach auch dem Spielverlauf, die Lippstädter hatten kaum Chancen. Dennoch wusste man, dass das Spiel in der zweiten Halbzeit noch eng werden sollte.

So kam es dann auch: Erst hatten wir zwei schöne und knappe Chancen durch Janda . Sie schoss nach schönem Doppelpass mit Paula präzise auf das Tor, doch die Torhüterin hielt den Ball. Ein zweiter Versuch nach schöner Vorlage von Hannah verfehlte ganz knapp das Ziel. Janda war in dieser Phase überragend! Dann wurden die Lippstädter immer stärker. Zum Glück hatten wir mit Nele im Tor eine ganz wichtige Stütze, genau wie Samen im ersten Durchgang hielt sie alles, was zu halten war. Es ging hin und her und die Abwehr um unsere Chefin Linette, die erneut super spielte, hatte einiges zu tun. Immer wiede rmussten Maria und Elena mit Samen, Emilia und Zoe zusammen den schnellen Gegnerinnen folgen und gemeinsam das eigene Tor verteidigen. Bei einem abgefälschten Weitschuss war jedoch auch Nele machtlos. Es stand nur noch 1-2 und es sollten noch lange 15 Minuten werden. Die Lippstädterinnen griffen nun sogar mit der Torhüterin an und versuchten alles, um den Ausgleich zu erzielen. Doch unser Team mit der eingewechselten Samira stemmte sich gegen die Angriffswellen. Und schließlich hielt Nele auch den allerletzten Versuch und damit war klar: Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team, Ihr habt dieses höchstspannende Duell in Lippstadt siegreich beendet!!!