SJC-Männer entscheiden das Spitzenspiel für sich

Visits: 169

Spielentscheidende Szene aus der 77. Minute: Durim Selimi erzielt das 4-1.

Ähnlich wie bei den Frauen verlief das Spitzenspiel des SJC in der Kreisliga B Paderborn. Die erste Hälfte war ausgeglichen und das 1-1 ging vollkommen in Ordnung. Ein wunderschönes Tor erzielten die Schöninger in der 10. Minute durch Hendrik Sander. Nur zwei Minuten später konnten wir ausgleichen. Ein kluger Spielzug von Henrik Brummelte über Durim Selimi zu Dennis Binnenböse: Blend Elezi legt vor, Justus Linnemann lenkt kurz ab und Arthur Bretschneider trifft zum 1-1 im Fallen.

Anschließend gab es eine 30minütige Verletzungspause. Nach einem unglücklichen Zusammenprall verletzte sich unser Abwehrspieler Armin Brunswieck so schwer, dass er mit dem Krankenwagen vom Platz abtransportiert werden musste. Wir wünschen Dir alles alles Beste, Armin, und ganz schnelle Genesung! Nach der langen Pause mussten alle Beteiligten erstmal wieder in das Spiel reinkommen. Sehr angenehm dabei: Die Stimmung auf und am Platz war sehr freundlich und zurückhaltend. Vielen Dank dafür.

Nach der Pause konnten wir in einer Drangphase auf 3-1 davonziehen. Zunächst traf Esat Selimi nach schöner Flanke unseres überragend verteidigenden und spielenden Kapitäns Marlon Göke, der in dieser Phase gefühlt überall auf dem Platz war. Esat nahm seine Flanke an und vollendete überlegt zum 2-1 (50.Minute). Nur 5 Minuten später konnte der eingewechselte Stefan Elfers eine gefühlvolle Flanke von Durim Selimi mit dem Kopf verwandeln. Weitere Chancen blieben zunächst ungenutzt und der SJC nahm sich anschließend eine Verschnaufpause. Die Schöninger drückten auf den Anschluss, doch Arian Elshani mit einer ganz wichtigen Rettungstat hielt den Abstand fest. Michael Sasse vergab eine Riesenchance für die Gäste und anschließend sollte der heute sehr starke Durim Selimi ein herrliches Tor erzielen. Vom laufstarken Marek Kronshage bedient tanzte Esat Selimi an der Außenlinie und bediente seinen Bruder Durim. Der täuschte, zog nach innen und schob gegen den starken Schöninger Schlussmann Marko Brink zum 4-1 ein (77. Minute). Mit diesem Tor war das Spiel endgültig entschieden. Es folgte aber noch ein großer Auftritt von Esat, der aus der Distanz herrlich in den Winkel schlenzte. Das 5-1 war dann auch der Endstand.

Insgesamt also ein sehr gelungener Auftritt und ein weiterer Dreier für den SJC. Herzlichen Glückwunsch dazu an Coach Atdhe Ramadani, Kapitän Marlon Göke und alle Beteiligten!