4-3: Das erste Herren-Team gewinnt in Schöning

Visits: 146

Ein unfassbar spannendes B-Ligaspiel konnten die Zuschauer*innen heute beim SV Schöning verfolgen. Unser erstes Herren-Team musste bei den heimstarken Schöningern (vorher 27 Heimspiele ungeschlagen) alles geben, um nach 90 packenden Minuten die drei Punkte mit auf die Heimreise zu nehmen. Das war nun wirklich ein hartes Stück Arbeit, aber es zeigte auch, wie gut dieses Team auch mit schwierigen Situationen umgehen kann.

Die von Schiedsrichter Robert Betke souverän geleitete Partie bot einiges. Trotz erster Annäherungsversuche des SJC erzielte der SVS das 1-0 in der 8. Minute nach schöner Brustabnahme und anschließendem Einschießen von Mario Freise in das platztechnisch verkürzt stehende Trainingstor des SJC. Unser Team schüttelte sich kurz und brauchte genau 5 Minuten, um nach einem Fernschuss von Arthur Bretschneider, den der starke Michael Ottensmeier im Tor der Schöninger noch entschärfen konnte, durch Esat Selimi den Ausgleich zu erzielen. Esat nahm den Ball noch einmal mit und schoß dann gezielt zu seinem ersten Treffer in diesem Spiel ein. Mit dem 1-1 ging es trotz Chancen auf beiden Seiten auch in die Halbzeitpause. Durchaus leistungsgerecht in einem Top-Spiel der B-Liga Paderborn. Nach der Halbzeit sollten noch genug Tore fallen…

Wie hier in Elsen verwandelte Justus Linnemann souverän:-) Herzlichen Glückwunsch!

Kapitän Marlon Göke brachte unser Team in der 55.Minute in Führung. Daran hatte Schiedsrichter Betke seinen Anteil, denn er ließ nach Foul an Vorlagengeber Arthur Bretschneider erst Vorteil laufen. Das war eine sehr sehr gute Entscheidung. Den Pass von Arthur verwandelte Marlon gekonnt im langen Eck. Aber der SVS gab natürlich nicht auf – nach einem Freistoß erzielte Markus Brink in der 63. Minute per Kopf das 2-2 und läutete damit eine überaus unterhaltsame Schlussphase der Partie ein. Nach erneuter Vorlage von Arthur schoß Marlon Göke im Zusammenspiel mit einem Schöninger Abwehrspieler so kurios aufs Tor, dass der Ball nur noch ins Tore gehen konnte. Ein Reflex, die Hand war da – es gab keine andere Entscheidung: Handelfmeter und Rot für Schöning. Justus Linnemann verwandelte zum 2-3 und brachte den SJC auf die Siegerstraße. Kurz danach ein toller Spielzug des SJC, der nach gemeinsamer schöner Vorarbeit von Justus und erneut Arthur durch Esat Selimi die Führung auf 4-2 ausbauen konnte. Aber wie sollte es anders sein: Es gab noch nie einen einfachen Auswärtssieg in Schöning – so auch heute nicht: Nach einem Freistoß konnte Hendrik Sander das Heim-Team auf ein Tor wieder heranbringen. Es sollte also bis zum Schluss spannend bleiben. Aber dank des starken Torhüters Markus Peschtrich und einer geschlossenen Team-Leistung, bei der Leon “Eisi” in jeglicher Hinsicht überragte, konnte der SJC die knappe Führung über die Zeit bringen. Zahlreiche Zuschauer*innen zollten der Leistung beider Teams herzlichen Beifall. Dankeschön für diese super Unterhaltung am Sonntagnachmittag!