A Mission for Sisyphos

Visits: 57

Die beiden Schauspieler Martin Bretschneider und Atdhe Ramadani proben derzeit gemeinsam mit dem syrischen Pianisten Aeham Ahmad für die Theaterproduktion A Mission For Sisyphos, die am 28. Januar 2023 im Sportheim des SJC Hövelriege Premiere feiern wird. Das Stück wird sich mit dem antiken Mythos von Sisyphos und seiner Interpretation durch Albert Camus auseinandersetzen. Der antike Held Sisyphos wurde von den Göttern damit bestraft, einen riesigen Stein einen Berg hinaufzurollen, der immer wieder herunterrollt. Die Götter meinten nicht zu unrecht, es gäbe keine grausamere Strafe, als unnütze und aussichtslose Arbeit. Der Theaterabend wird sich mit diesem Gefühl der Aussichtslosigkeit und der Absurdität auseinandersetzen. 

Produziert wird A Mission For Sisyphos von Martin Bretschneider, der auch für die Textfassung verantwortlich ist. Bretschneider hat sich bereits in einer hochgelobten „Caligula“-Inszenierung am Rottstraße5 Theater in Bochum, in der er die Titelrolle spielte, mit der Philosophie des Absurden auseinandergesetzt. „Albert Camus ist mir sehr nah, weil er die Verzweiflung an der Welt nicht leugnet und dennoch zum Handeln aufruft.“ sagt Bretschneider. Besonders beleuchtet werden sollen die sichtbaren und unsichtbaren Grenzen, denen Flüchtende und Zugewanderte sich immer wieder gegenüber sehen. Die Lebensgeschichte von Aeham Ahamd dient dem Team dabei als Quelle aus erster Hand. Der als „Pianist aus den Trümmern“ international bekannt gewordene Ahmad wuchs als palästinensischer Flüchtling im syrischen Flüchtlingslager Yarmouk in Damaskus auf, trat während des Bürgerkrieges zwischen zerbombten Häusern und öffentlichen Plätzen auf, und floh im September 2015 nach Deutschland.  Mit im Team für A Mission For Sisyphos sind außerdem Felix Linnemann als Projektmanager und Atdhe Ramadani, der als Kind aus dem Kosovo fliehen musste und Schloß Holte-Stukenbrock aufwuchs. Ramadani begann im SJC Hövelriege mit dem Theaterspielen und arbeitet inzwischen als Theaterpädagoge und Schauspieler. Neben Bretschneider und ihm wird auch Aeham Ahmad  in das szenische Spiel einbezogen. „Aehams Bühnenpräsenz ist erstaunlich“ sagt Felix Linnemann, „seine Energie und sein Humor fließen in den Abend ein, der sich zwar mit dem Scheitern und der Verzweiflung auseinandersetzen wird, vor allem aber Mut und Freude schenken und das Publikum unterhalten soll.“ 

Drei Vorstellungen von A Mission For Sisyphos sind im Sportheim des SJC Hövelriege geplant. Die Termine sind der 28. Januar (Premiere), der 29. Januar und der 04.Februar 2023 jeweils um 19.30 Uhr. Tickets gibt es in Ingo‘s Biomarkt in Hövelhof. Reservierungswünsche können auch per Mail an felix@sjcmagazin.de geschickt werden. Die Produktion wird vom Landesbüros für darstellende Künste NRW unterstützt und vom Interkulturellen Zentrum Hövelriege präsentiert.