Der SJC Hövelriege holt den 3-Hasen-Cup

Visits: 171

Der TV Paderborn richtete in diesem Jahr zum ersten Mal den 3-Hasen-Cup in der Halle am Kaukenberg aus. 12 Teams waren angetreten, um den Cup als Premierensieger mit nach Hause zu nehmen. Ein sehr schönes Turnier fand nach einem langen Turniertag einen glücklichen Sieger: Das Team von Atdhe, Axel und Ralf jubelte über die erfolgreiche Turnierteilnahme. Auch wir sagen schon mal Herzlichen Glückwunsch, wollen aber natürlich den gesamten Turnierverlauf erzählen.

In der Vorrunde setzten sich auf unserer Seite Sparta Paderborn als Gruppenerster und wir selber als Zweiter durch. Gegeneinander hatten wir unentschieden gespielt, Sparta insgesamt das deutlich bessere Torverhältnis. Die andere Gruppe wurde von den Sportfreunden BW Paderborn dominiert. Dahinter kam das Team von Bad Lippspringe IV auf den zweiten Platz. Es kam also zu den Halbfinal-Spielen: BW Paderborn gegen SJC Hövelriege und anschließend Sparta Paderborn gegen Bad Lippspringe IV.

Das Spiel gegen BW Paderborn war sehr taktisch geprägt. Beide Teams wussten um die Stärken des Gegners und sicherten erstmal die eigene Grundordnung auf dem Handballfeld. So gab es wenig Torchancen. Nach einem Fehler im Aufbauspiel konnte BW Paderborn mit 1-0 in Führung gehen und diese Führung hielt auch bis knapp 2 Minuten vor Spielende. Dann kam ein wunderbarer Doppelpass zwischen Arthur und Arian und letzterer schoss den Ball unter die Latte – der Ball tippte knapp hinter der Linie auf und von dort unter das Netzdach des blau-weißen Tores. Ein feines 1-1 und Arians dritter Turniertreffer am heutigen Tag. Kurz vor Schluss hatten wir noch eine Riesenchance durch Arthur, doch eine Grätsche verhinderte den Sieg in der regulären Spielzeit. Es ging also ins Neunmeterschießen. Leon Eisi hatte hervorragend gehalten, doch im Neunmeterschießen sollte Marlon Göke ins Tor – und das zu Recht. Marlon hielt zwei Neunmeter bravourös! Und ungewohnterweise konnten wir alle Neunmeter verwandeln: Binne, Eisi, Esat und Arthur behielten vom Punkt die Nerven und schossen uns ins Finale des 3-Hasen-Cups.

Im Finale wartete dann wieder das Team von Sparta Paderborn nach einem souveränen Erfolg gegen Bad Lippspringe im Halbfinale. Unsere Vorrundengruppe hatte sich also in beiden Entscheidungsspielen durchgesetzt. Diesmal sollte es vom Ergebnis deutlicher werden, das Spiel selbst war aber sehr spannend. Nach einem wundervollen Lupferpass von Arthur erzielte Esat unnachahmlich das 1-0 nach ca. 2 Minuten. Sparta zeigte all seine Fähigkeiten, unsere Abwehr konnte aber sämtliche Angriffe auf das von Eisi gehütete Tor abwehren. Dann kam der Moment des Finales. Yannick Brummelte nahm seinen ganzen Mut zusammen und hielt von 19 Metern einfach mal drauf. Der Ball flog wie an der Schnur gezogen in den rechten oberen Torwinkel. Einfach wunderschön, dieses 2-0 für unser Team. Der Jubel war überragend. Binne setzte am Ende noch einen drauf – er vollendete gekonnt zum 3-0 und der 3-Hasen-Cup ging bei seiner Premiere an den SJC Hövelriege! Wir freuen uns schon auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr:-)